Einladung zum Workshop : Communities & freie Wissennetzwerke im ländlichen und urbanen Raum aktivieren

Realitätscheck auf der grünen Wiese 

unter diesem Titel lade ich euch am 25. Mai 2017 – Himmelfahrt – herzlich zum Workshop/Session auf dem OpenTechSummit 2017 für einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch nach Potsdam ein.

Bild Gelände Freiland Potsdam - OpenTechSummit 2017
Event-Gelände ‚Freiland‘ in Potsdam – Ort des OpenTechSummit 2017 Foto: cc by freiLand Potsdam, Friedrich Engels Str. 22

Die barcampähnliche Session dient dem Erfahrungsaustausch in  Best und Worst Practice  Beispielen und dem Adaptieren von Ideen,  um neuen Communitymitglieder zu gewinnen.

Wir haben für circa 1 Stunden einen Sessionraum zur Verfügung.
Die Uhrzeit ist nach letztem Planungsstand: 11 Uhr – 12 Uhr im Raum atelier.
Aktuelle Infos wird es immer im Pad geben: hier.

Motivation zum Realtitätscheck

Unterschiedliche Community-Projekte rund um offenes Wissen, Citizen Science und um offene Soft- und Hardwareprojekte haben häufig ähnlich schwierige Herausforderungen zu meistern, um Mitstreiter_innnen,  Mitbürger_innen  für ihre Projekte zu finden und zu begeistern. Auf dem Open Tech Summit treffen sie ungezwungen aufeinander. Es gibt Platz und Zeit für den Austausch und einen Realitätscheck. Was lässt sich umsetzen, was eher nicht.

Bild - Auf der gruenen Wiese Foto: cc 0
Auf der grünen Wisse – Netzwerkbildung für die #Wisskom /         Foto: Lizenz cc0

Geringe Bevölkerungsdichte, mangelhafte Verkehrsanbindungen, fehlende digitale Kompetenzen, wenige und nicht durchschaubare Informationskanäle und Kommunikationspraktiken, kaum verfügbarer öffentlicher Raum, schwierige digitale Anbindungen oder geschlossene mediale Netzwerke. All diese Faktoren erschweren das Anstoßen von gemeinschaftlichen Prozessen, Projekten, das Vernetzen von Einzelnen, Interessierten untereinander besonders im ländlichen Raum. Kreative Konzepte analog und digitaler Art sind gefragt, um die Offenheit der Informationsflüsse herzustellen, Teilhabe zu ermöglichen und zum Beispiel im ländlichen Raum eine langfristig überregional kommunizierende aber lokal flexibel agierende Community zu etablieren.

In der Session/Workshop geht es weniger darum, was inhaltlich durch das jeweilige Projekt vermittelt wird, sondern mit welchen Strategien Kommunikationsstrukturen genutzt oder umgangen werden oder werden können, um schwierige Rahmenbedingungen zu meistern.

Konkrete Fragen für die Session/den Workshop

Welche Aktionen und Konzepte sind erfolgreich und welche eher weniger?  Welche Communityideen und Konzepte aus den diversen Open Communities von Wikimedia, über openData, CitizenScience, zu FabLab und RepairCafes oder GitHubProjekten lassen sich adaptieren, um im urbanen und ländlichen Raum besser zu Netzwerken. Wo könnten sich Communities ergänzen, welche Vorraussetzungen braucht es dafür …

Barcampartige Session ?

Bei einer Barcampsession  bestimmen die Teilnehmenden die Inhalte und auch die Form des Arbeits miteinander selbst. Bringt also eure Ideen, Beispiele, Fragen, Recherchen und Erkenntisse mit!

Vorschlag für den möglichen Rahmen und Ablauf

  1. Wir geben in 5 Minuten zu Beginn einen Einblick in einzelne Projekte, eure Erfolge, eure Fragen, eure Niederlagen, euren Stolperstein. Bringt Info-Material , Minipräsentationen, Fotostories oder Poster mit, Was ihr verfügbar habt.
  2. In RoundTabels  oder nach Interessensgruppen gehen wir  Einzelprobleme an. Zum  Beispiel machen wir in kleinen Gruppen kreative Sessions, um in Kurzzeitentwürfen Fragestellungen zu präzisieren oder zu verallgemeinern, Lösungsvorschläge aus dem Gehörten zu adaptieren und/oder Kommunikationsideen, Zielgruppen, Botschaften ganz neu zu konzipieren.
  3. Unsere Erkenntnisse teilen wir am Schluß miteinander in Kurzpräsentationen
  4. Und vielleicht entwickeln wir sie weiter in der Zukunft in themenübergreifenden Netzwerken unter dem Open-Gedanken.

Somit seit herzlich Willkommen , wir sehen uns hoffentlich in Potsdam.
Ich freue mich auf eure Ideen und Beiträge.
Die Förderung von Fahrtkosten ist eventuell ebenfalls möglich, damit ihr von eurer grünen Wiese anreisen könnt. Bitte schickt mir bei Bedarf eine kurze Nachricht an
iwess [at] freenet.de

Teilnehmerliste – Ideen – Projektskizzen

Gern könnt ihr euer Interesse und eure Fragen/Lösungen  auch bereits in einem Offenen-Pad hier kurz Skizzieren und den Teilnehmenden eine erste Idee vermitteln.

einen aktuellen Newsletter über die letzten 11 Tage vor dem Event gibt es hier:
tinyletter.com/OpenTechSummit2017

Informationen und Tickets zum OpenTechSummit findet ihr hier:
www.opentechsummit.net

Ort:
Veranstaltungsort ist das Gelände des Kulturortes FreiLand
Friedrich Engels Str. 22, 14473 Potsdam

http://www.openstreetmap.org/export/embed.html?bbox=13.075243234634401%2C52.388258061385244%2C13.079604506492617%2C52.390346788659514&layer=mapnik&marker=52.38930243737715%2C13.077426552772522
View Larger Map

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s